Navigation

Über die Klinik

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im St. Marien-Hospital in Mülheim an der Ruhr bietet bis auf sehr wenige Ausnahmen, die in der Regel in universitären Zentren behandelt werden, das gesamte Spektrum der operativen Viszeralmedizin. Unsere Behandlungskonzepte orientieren sich an vorhandenen Leitlinien und aktuellen wissenschaftlichen Ergebnissen und Studien. Chefarzt Dr. Frank P Schulze verfügt über eine 18-jährige Ausbildung und Berufserfahrung an zwei deutschen Universitätskliniken und somit über eine langjährige berufliche Expertise aus Kliniken der Maximalversorgung. Zudem ist er Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften und Expertengremien.

Im Interesse des Patienten pflegen wir einen intensiven Dialog mit den anderen Fachabteilungen des St. Marien-Hospital und ggf. mit weiteren Experten. Bei speziellen viszeralmedizinischen Fragestellungen besteht eine enge Kooperation mit der Klinik für Gastroenterologie und Onkologie. Somit können wir den Patienten stets ein optimales Behandlungskonzept anbieten, und gelegentlich kann ein chirurgischer Eingriff sogar vermieden werden. Bei besonders komplizierten Fällen werden die Patienten konsiliarisch vorgestellt und z.B. in der interdisziplinären Tumorkonferenz besprochen.

Im Rahmen unseres Patientenmanagements strebt die Klinik eine gute Organisation des ambulanten oder stationären Krankenhausaufenthaltes und eine perfekte Operationsplanung an. Unser Ziel sind kurze Wartezeiten, eine verständliche Aufklärung, ein möglichst kurzer Krankenhausaufenthalt und ein guter Dialog mit Patienten, Angehörigen und Kollegen. Dazu gehört auch, den Patienten die Angst vor einer evtl. erforderlichen Operation zu nehmen und sie zu überzeugen, dass sie bei uns in guten Händen sind. Durch eine moderne Schmerztherapie, die z.T. in Kooperation mit der Klinik für Anaesthesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie durchgeführt wird, wollen wir etwaige postoperative Schmerzen vermeiden bzw. sehr gering halten. Wenn es möglich und sinnvoll ist, werden Eingriffe auch ambulant durchgeführt.